Geschichte Freudenberg

Urkundlich wurde Freudenberg erstmals im Jahre 1250 erwähnt. Der Name Freudenberg stammt vermutlich vom altgermanischen Namen „Fruido“ ab. Die Ortschaft Lintach genießt allerdings noch eine längere Geschichte. Am 2. Juli 1011 wurde Lintach erstmals urkundlich erwähnt. Lintach gibt es also nach der historischen Überlieferung schon länger als die Stadt Amberg, denn diese wurde erstmals im Jahr 1034 n. Christus urkundlich erwähnt. Ausgrabungen zufolge war Lintach bereits im 7. - 8. Jahrhundert Adelssitz. Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich der Ortsname von Lintawa, Lintaha, Linta in Lintach.

Um 1250 – 1594 existierte die reichsfreie Adelsherrschaft der Freudenberger, die vom letzten Freudenberger Hans II an die pfälzischen Fürsten in Amberg verkauft wurde. Vom Schloss der Freudenberger existieren heute nur noch kleine Reste. Die Wallfahrtskirche St. Johann auf dem Johannisberg stammt in ihrer heutigen Form aus dem Jahre 1711.

Top